Jahresbericht 2020

Überraschend. Einschneidend. Historisch.

Das dürften die drei Wörter sein, die das Jahr 2020 wohl am ehesten beschreiben (leider nicht im positiven Sinne). Die Corona-Pandemie, die seit Mitte März das Leben aller und somit auch das unseres Fanclubs komplett auf den Kopf stellt, ist das dominierende Thema. Aber der Reihe nach…

Der BVB startet mit seinem überragenden Winter-Neuzugang Erling Haaland furios in die Rückrunde der Saison 2019/2020. In den ersten drei Spielen nach der Winterpause in Augsburg sowie gegen Köln und Union Berlin holt Schwarzgelb vor den Augen einiger Fanclub-Mitglieder in den jeweiligen Stadien ein Torverhältnis von 15:4. Die Offensive läuft auf Hochtouren, allen voran Haaland trifft aus allen Lagen und vor dem Spiel gegen Union läuft unseren Mitgliedern sogar die Social Media-Legende Borussen Bernie in die Arme bzw. vor die Linse. Besser kann der Start in das Fußballjahr auch für unseren am 03.02.2020 neu in Amt und Würden befindlichen Fanclub-Vorstand kaum sein!

Dann aber gibt es die ersten sportlichen Dellen. Anfang Februar unterliegt der BVB wie schon ein Jahr zuvor bei Werder Bremen im Achtelfinale des DFB-Pokals (diesmal mit 2:3) und nur vier Tage später vor den Augen unseres neuen Fanclub-Vorsitzenden Kris sowie unseres ehemaligen 2. Vorsitzenden Christian auch im wichtigen Liga-Spiel in Leverkusen trotz Tor des Jahres vom zweiten Winter-Neuzugung Emre Can (3:4). Mal wieder ist die fehlende Konstanz sowie die schwache Defensive von Schwarzgelb ein Thema (nicht zum letzten Mal in diesem Jahr).

Am Tag der Auswärtspleite in Leverkusen, dem 08.02.2020, gibt es zumindest eine schwarzgelbe Erfolgsnachricht: Bei einem großen überregionalen Tischkicker-Turnier in Hann. Münden mit rund 40 Teilnehmenden triumphiert sowohl im Einzel als auch im Doppel unser Gründungsmitglied Flo. Auch die drei weiteren Teilnehmer aus den Reihen unseres Fanclubs schlagen sich wacker bis beachtlich.

Und auch der BVB kommt zumindest ergebnistechnisch wieder in Hochform: Es gelingen fünf Siege am Stück, darunter der 2:1-Heimsieg gegen Paris St. Germain im Hinspiel des Champions League-Achtelfinales (18.02.2020) sowie der 1:0-Heimerfolg gegen Freiburg (29.02.2020) und der 2:1-Auswärtssieg in Gladbach (07.03.2020). Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnt: Es sind die letzten BVB-Heimspiele bzw. das letzte Auswärtsspiel von Schwarzgelb vor Zuschauern für lange Zeit (und wir sind dankbar dafür, bei allen Partien live dabei gewesen zu sein). Bereits vor dem Spiel in Gladbach wird über einen Ausschluss der Fans aufgrund der seit seit Februar stark zunehmenden Ausbreitung des neuen Corona-Virus diskutiert, da der deutsche „Hotspot“ Heinsberg nicht weit entfernt ist. Letztlich kommt es aber noch nicht dazu und nicht wenige von uns glauben an einen schlechten Scherz, dem man entgangen sei.

Doch nur drei Tage später, einen Tag vor dem Rückspiel in Paris, ist klar: Es handelt sich um eine von Asien ausgehende Pandemie, die nun auch Europa im Griff hat. Die Folge: aufgrund der hohen Fallzahlen in Frankreich findet die Partie ohne Zuschauer statt. Hiervon betroffen sind auch unsere beiden reisefreudigen Fanclub-Mädels Lisa und Carina. Ähnlich trostlos wie die Stimmung im leeren Prinzenpark-Stadion ist auch der Auftritt des BVB, der sich mit einer 0:2-Niederlage aus der Champions League und Corona-bedingt in eine mehr als zweimonatige Fußball-Zwangspause verabschiedet. Denkt man heute an die Mega-Choreo im schönsten Stadion der Welt beim ausverkauften Hinspiel gegen PSG zurück (siehe Titelbild), kommt es einem mittlerweile so vor, als stamme dieser Moment aus einer anderen Welt bzw. Zeit. Was ihn noch emotionaler macht, als er live vor Ort im Stadion ohnehin schon war…

Um während der Corona-Pause den Kontakt der Fanclub-Mitglieder untereinander nicht komplett zum Erliegen kommen zu lassen, initiiert unser neuer Vorstand ein fanclubinternes FIFA-Online-Turnier. Am 17.04.2020 holt sich unser Mitglied Tim den unter zwölf Mitgliedern ausgespielten Gesamtsieg, während der Zweitplatzierte Marcel nach Losentscheid unseren Fanclub beim vom BVB initiierten FIFA-Online-Turnier vertritt (mehr dazu in den kommenden Zeilen).

Knapp zwei Wochen vor dem sogenannten „Restart“ der Bundesliga-Saison hält unser neuer Fanclub-Vorstand am 03.05.2020 seine erste Online-Sitzung ab und das FIFA-Online-Turnier mit insgesamt 80 BVB-Fanclubs startet. Während der BVB am 16.05.2020 mit einem 4:0-Kantersieg im Derby gegen die Blauen und einem 2:0-Erfolg in Wolfsburg stark aus der Corona-Pause zurückkehrt, fährt auch Marcel Sieg um Sieg an der heimischen Konsole ein. Seine Reise endet erst am 05.06.2020 im Achtelfinale gegen den Vertreter der Black Vorest Borussen.

In der Zwischenzeit fällt am 26.05.2020 die Vorentscheidung in der Meister-Frage: Schwarzgelb verliert zu Hause in einem chancenarmen Spiel mit 0:1 gegen den FC Bayern. Wie gern würden wir euch etwas über die anschließend vorgesehenen Auswärtsfahrten nach Paderborn oder Düsseldorf erzählen…. können wir aber aus den oben genannten Gründen leider nicht. Mit dem glücklichen 1:0-Erfolg in der Altbier-Metropole macht der BVB am 13.06.2020 die direkte Qualifikation für die Champions League perfekt. Am Ende dieser langen Saison steht am 27.06.2020 trotz zwei peinlichen letzten Heimspielen (0:2 gegen Mainz und sogar 0:4 gegen Hoffenheim) eine souveräne Vizemeisterschaft in der Abschlusstabelle zu Buche. Ein ebenso schönes sportliches Ergebnis im Juni: unter neuer Leitung unseres 2. Kassierers Sascha Hold nimmt unsere Fanclub-Fußballmannschaft (personell unterstützt durch langjährige Freunde und Bekannte) nach einem halben Jahr Pause den Trainingsbetrieb wieder auf.

Die für Ende Juli 2020 eigentlich von unserem 1. Kassierer Niklas und seiner Lebensgefährtin vorgesehene Bildungsreise zu den Gedenkstätten der ehemaligen NS-Lager in Lublin und Auschwitz wird vom BVB in zwei Bildungsveranstaltungen via Zoom mit knapp 60 Teilnehmenden (inklusive der beiden) umgewandelt. Wir als Fanclub sprechen uns weiterhin ausdrücklich für diese gesellschaftspolitisch bedeutsame Mission des BVB und damit auch für die Bekämpfung von Antisemitismus und Rechtsextremismus aus. Mit weiteren Teilnahmenden aus unseren Reihen ist daher in der Zukunft sicherlich zu rechnen.

Bei einem vom BVB initiierten Fanclub-Fotowettbewerb erreichen wir im August 2020 mit einem 3+1 Jahre alten Schnappschuss Platz 20 von 55. Darauf zu sehen ist unsere Fanclub-Reisegruppe bei der Südtribünenmeisterschaft am 26.06.2016, als sie die Ehrung für den sensationellen und bis heute unerreichten 3. Platz entgegennimmt. Eine schöne Erinnerung, insbesondere in diesem Sommer 2020, der weder eine Südtribünenemeisterschaft, noch ein Benefiz-Turnier des FC Südring und auch kein Fanclub-Sommerfest möglich macht, wenn gleich sich die Corona-Lage etwas entspannt.

Das ist auch im September noch der Fall, als die neue Saison 2020/2021 beginnt. Hierzu gibt unser 1. Vorsitzender Kris als einer von fünf Fanclub-Vertretern aus der Region ein Statement in der Lokalpresse ab. Die dabei von ihm (wie sicherlich auch von allen anderen) herbeigesehnte Rückkehr der Fans ins Stadion ist greifbar, als der BVB nach einem 5:0-Auftakterfolg beim Pokalspiel in Duisburg die neue Bundesliga-Saison passenderweise am 19.09.2020 mit einem 3:0-Sieg gegen Gladbach einläutet. Denn: immerhin 9.300 Zuschauer/-innen sind erstmals wieder im Stadion dabei, wenn auch keine aus den Reihen unseres Fanclubs. Einige Fanclub-Mitglieder verfolgen das Spiel dafür bei spätsommerlich-sonnigem Wetter gemeinsam im weitläufigen Garten unseres Mitglieds Kevin. Zusammen mit ein paar Freunden den BVB gemeinsam im TV sehen, dazu Bierchen, Grillfleisch, Salate und vor allem viele persönliche Gespräche nach so vielen Monaten, in denen man sich nicht gesehen hat… ein toller Abend, der am Ende dieses Jahres leider Seltenheitswert haben wird und dafür umso mehr in positiver Erinnerung bleibt.

Die erste sportliche Ernüchterung folgt eine Woche später: einer nicht unverdienten 0:2-Pleite in Augsburg folgt eine im Nachhinein unnötige 2:3-Niederlage im Supercup beim FC Bayern. Konstanz bleibt 2020 ein Fremdwort beim BVB, der sich am 03.10.2020 mit einem starken Auftritt beim 4:0-Heimsieg gegen Freiburg zurückmeldet. An diesem Tag feiert unser Fanclub seinen inoffiziellen 10. Geburtstag: am 03.10.2010 kam es zum ersten Rudelgucken von fünf heutigen Fanclub-Mitgliedern im damaligen „Nico’s Bistro“ in Niestetal-Sandershausen (BVB vs. FC Bayern 2:0), die knapp eineinhalb Jahre später die Gründung unseres Fanclubs initiierten. Aus diesem Anlass treffen sich unsere Fanclub-„Pioniere“ beim ehemaligen 2. Vorsitzenden Christian zu Hause und freuen sich nicht nur über den Heimerfolg gegen Freiburg, sondern auch über eine tolle Fotocollage des aktuellen Fanclub-Vorstands.

Dem BVB wünscht man in den Tagen nach dem Freiburg-Spiel nur halb so viel Konstanz wie im Personalstamm unseres Fanclubs: einem 1:0-Erfolg beim Angstgegner Hoffenheim folgt ein völlig indiskutabler Auftritt zum Champions League-Auftakt am 20.10.2020 bei Lazio Rom (1:3), dem wiederum 3+1 Siege zu Null folgen, inklusive eines 3:0-Erfolgs im Derby am 24.10.2020. Es ist das vorerst letzte Spiel vor Zuschauern, da die Corona-Fallzahlen ab Mitte Oktober dramatisch Fahrt aufnehmen und verkündet wird, dass deutschlandweit ab November wieder massivere Einschränkungen gelten.

Die maue Bilanz in den Heimspielen ohne Fans setzt sich im November fort. Soviel vorneweg: Bis zum Jahresende gelingt Borussia nur in der Champions League gegen Brügge am 24.11.2020 ein Heimsieg. Die drei größten Nackenschläge im November sind die erneut knappe 2:3-Niederlage gegen die Bayern, die peinliche 1:2-Pleite gegen zuvor mehr als acht Monate sieglose Kölner in der Liga sowie die Verletzung von Tormaschine Erling Haaland. Zwei krampfige Remis (jeweils 1:1 gegen Rom und in Frankfurt) sowie ein ebenso krampfiger Sieg (2:1 bei Zenit St. Petersburg) sorgen Anfang Dezember trotz Platz 1 in der Gruppenphase der Champions League bei so manchem Fanclub-Mitglied für ein mulmiges Gefühl. Sie sollen sich nicht täuschen…

Eineinhalb Wochen nachdem unser 1. Vorsitzender Kris und unser 1. Kassierer Niklas als Nikoläuse unterwegs sind und unseren Mitgliedern persönlich ihre neuen schwarzgelben Trikots der aktuellen Saison überbringen, die wir zum Saisonstart ganz im Sinne des Mottos „Support Your Local“ als Sammelbestellung beim Fan Point Kassel geordert hatten, schlägt es wenige Stunden vor unserer Mitgliederversammlung am 12.12.2020 beim BVB ein: eine krachende 1:5-Niederlage zu Hause gegen den Aufsteiger aus Stuttgart, die vor allem defensiv alle Schwächen der vergangenen zwei Jahre schonungslos offen legt, welche zu oft durch eiskalte Torjäger wie Alcacer, Sancho und zuletzt Haaland in der Offensive kaschiert wurden. Das Problem: während Alcacer schon seit einem Jahr nicht mehr beim BVB spielt, befindet sich Sancho seit dem Sommer in einem Formtief und Haaland wird erst im neuen Jahr wieder mitwirken können. Das Ergebnis: keine 24 Stunden nach unserer Pandemie-bedingt erstmals online abgehaltenen Fanclub-Mitfgliederversammlung entlässt Schwarzgelb seinen Trainer Lucien Favre und dessen Assistenten Manfred Stefes.

Der 2. Assistenzcoach Edin Terzic übernimmt zunächst bis zum Saisonende und kann den Formverlust des BVB, der Ende 2020 zehn Spiele in 31 Tagen absolviert, nur bedingt bremsen. Einem verdienten 2:1-Sieg in Bremen folgt ein defensiv peinlicher und offensiv harmloser Auftritt bei Union Berlin, der mit 1:2 verloren geht. Einziger Lichtblick dieses letzten Liga-Spiels 2020: Der 16-Jährige Youssoufa Moukoko, der am 21.11.2020 als jüngster Bundesliga-Spieler in Berlin (5:2 bei Hertha) eingewechselt wurde, erzielt vier Wochen später in Berlin sein erstes Bundesliga-Tor. Wir wünschen ihm für seine weitere Karriere alles erdenklich Gute und freuen uns auf viele weitere Auftritte in Schwarzgelb!

Mit einem 2:0-Sieg in Braunschweig und dem Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals endet am 22.12.2020 ein verrücktes und so von niemandem erwartetes Jahr, über dessen Ende sicherlich nicht nur viele Borussen einfach nur froh sein werden.

Für 2021 wünschen wir unseren Mitgliedern, Freunden, Sponsoren, Partnern und Followern allen voran Gesundheit! Und die Nerven sowie vor allem die Geduld, die es brauchen wird, um diese Pandemie sowie auch die damit verbundenen Folgen inklusive der Spiele ohne Fans im Stadion zu überstehen.

Wir halten fest und treu zusammen…